Alternative Therapieformen

Thai Yoga Massage

Die Traditionelle Thai Massage ist in Thailand eine über 2500 Jahre alte Heilbehandlung. Sie besteht aus der perfekten Mischung des indischen Yogas, sowie der chinesischer Akupressur. Die thailändischen Bezeichnung „Nuad Phaen Boran“ bedeutet so viel wie “uralte heilsame Berührung”. Thai Yoga Massage ist eine Akupressurmassage, bei der 10 Hauptenergielinien mit Daumen, Handballen, Ellenbogen, Füßen und Knien in angenehm gleichmäßigem rhythmischen Druck aktiviert werden. Durch das Zusammenspiel von sanfter, fließender Bewegung, tiefer Dehnung, sowie dem bewussten Ein- und Ausatmen, entsteht tiefe Entspannung und Regeneration.

Die Massage findet in bequemer Bekleidung, auf einer festen Matte auf dem Boden statt. Durch yogaähnliche Bewegungen ( passives Yoga ) während der Massage wird der Körper gedehnt und gestreckt. Massiert wird in Rücken-, Seiten-, Bauchlage und im Sitzen.

Warum Thai Yoga Massage?

Nach einer Thai Yoga Massage fühlt man sich entspannt, ausgeglichen und mit neuer, strömender Energie aufgeladen.

Wirkung

  • Stress wird abgebaut
  • Muskuläre Verspannungen werden gelöst und die Flexibilität erhöht
  • Körpereigene Kräfte werden aktiviert
  • Körper und Geist werden in Balance gebracht
  • Entgiftung wird angeregt
  • Blutzirkulation wird verbessert
  • Gelenke werden mobilisiert und mit neuem “Leben” gefüllt
  • Körperzellen werden besser mit Sauerstoff versorgt

Bitte beachten

  • 60 Minuten vor einer Massage keine Nahrung zu sich nehmen
  • Während der Periode ist eine Massage nicht zu empfehlen, da die Durchblutung angeregt wird und es zu stärkeren Regelblutungen kommen könnte.
  • Bei Erkrankungen sollte der Termin abgesagt werden, weil eine erhöhte Blutzirkulation, wie beim Sport, negativ auf einen geschwächten Körper wirken kann.
  • Bei schweren Erkrankungen wie z.B. Krebs, Aids etc. werden keine Massagen gegeben, da das Krankheitsbild verschlechtert werden könnte.
  • Bluthochdruckpatienten sollten bitte nur nach Absprache mit dem Arzt und nach Einnahme der Medikamente zu einer Massage zu erscheinen.
  • Bei Operationen in den letzten 2 Jahren und allen körperlichen Beschwerden wie z.B.: aktuelle oder alte Nervenschäden, Venenverschluss, Allergien, Wirbelschäden, Bänderriss etc. Bitte vor Terminvereinbarung Rücksprache mit dem Arzt halten.

Bei Schwangerschaft gilt

– In den ersten 12 Schwangerschaftswochen können wegen erhöhtem Risiko leider keine Massage empfangen werden.

– Ab dem 4. Monat können Schwangere in abgewandelter Form (keine Bauchmassage, sehr sanfte Rückenmassage im Lendenwirbelbereich und keine Bauchlage) sanfte Massagen erhalten.

– Während der gesamten Dauer einer Schwangerschaft werden keine Fußmassagen gegeben.

Keine Missverständnisse

Bei der Thai Yoga Massage handelt es sich um eine seriöse Massage, die von Herzen und mit Hingabe gegeben wird. Die Intimsphäre wird geachtet und respektiert. Es ist keine Erotikmassage, sondern versteht sich nach alter thailändischer Tradition als Heilmassage, die in Deutschland als Wellnessmassage angeboten wird.

Bei medizinischen, physischen und psychischen Problemen

Die Thai Yoga Massage ersetzt nicht den Arzt oder Physiotherapeuten, sondern stellt nur eine Ergänzung zu einer laufenden Therapie dar (nur nach vorheriger Genehmigung des Arztes).

  • Ich stelle keine Diagnosen und bin in keiner Weise therapeutisch tätig
  • Ich distanziere mich von jedweden Heilversprechen